Hello Spring, Hello Rain

Posted on May 8, 2014

english




Title_image

April ist bekanntermaßen der nasseste Monate im Rosental. Reichlich Regen sorgt dafür, dass die Rosen gut gedeihen können für die anstehende Rosenblüte. – Dieses Jahr war der April besonders verregnet. – Ohne Vierradantrieb hatte man keine Chance zu den Rosenfeldern zu gelangen. 


Während die meisten Felder relativ nass waren erhielten unsere Gartenaufzucht und die neugepflanzten weißen Rosen (Rosa alba) nahe dem See mehr Aufmerksamkeit. Bekannt dafür, dass sie etwas robuster sind, ist es jedoch etwas schwerer sie zum Anwachsen zu bekommen. Folglich waren wir relativ erfreut zu sehen, dass die kleinen Pflanzen ihren ersten Winter draußen auf dem Feld überlebt haben. Etwas Unkraut jäten und Kuhmist, damit sie sich in den nächsten Monaten noch kräftiger entwickeln…und wer weiß, vielleicht überraschen sie uns diesen Sommer mit den ersten weißen Blüten!

Die wenigen Stunden am Tag ohne Regen nutzten wir auch, um die letzten Reihen der “Big ones” fertig zu schneiden und so viel wie möglich wilde Brombeere herauszuziehen. Unsere Bemühungen vom letzten Jahr, die vielen kleinen Bäume herauszuziehen, schienen sich bezahlt gemacht zu haben. Schritt für Schritt werden wir das Feld, das so lange Zeit der Natur überlassen wurde, zähmen.

IMG_0315

IMG_0313